Fandom


Alarmstufe Rot 2 – Juris Rache (genauer – und ursprünglicher – auch Command & Conquer – Alarmstufe Rot 2 – Yuris Rache“ sowie zudem kurz „Yuris Rache“ genannt und später hier bevorzugt weiter eingedeutscht Juris Rache geschrieben) ist eine am 19.10.2001 in Europa veröffentlichte Erweiterung zu Command & Conquer – Alarmstufe Rot 2.

Geschichte Bearbeiten

Die Geschichte von Juris Rache dreht sich um den sowjetischen Verräter und Namensgeber Juri.[1] Juri versucht durch Gedankenkontrolle die Herrschaft über die Sowjets und die westlichen Verbündeten zu übernehmen. Bei beiden Seiten dreht sich alles um die Verhaftung von Juri. In beiden Feldzügen reist der Befehlshaber (aus Sicht des Spielers) in die Vergangenheit zurück, um Juris Sieg zu verhindern. Gegen Ende endet auch der Krieg zwischen den Aliiierten und den Sowjets. Sie verbünden sich und kämpfen zusammen gegen Juri.

Verbündete Bearbeiten

Siehe auch Haupteintrag unter Verbündete.

Einheiten Bearbeiten

Gebäude Bearbeiten

Sowjets Bearbeiten

Siehe auch Haupteintrag unter Sowjets.

Einheiten Bearbeiten

CnC-Saga genannt)

Gebäude Bearbeiten

Hintergründe Bearbeiten

  • Wie in allen CnC-Spielen üblich, hat der Spiiler vor der Eröffnung (eines Spiels, genauer u.a. im Feldzug) wieder die Wahl, sich für eine Seite – hier also entweder die (westlichen) Verbündeten oder die Sowjets – zu entscheiden.

Siehe auch Bearbeiten

Belege Bearbeiten

… und Anmerkungen:

  1. … zur eingedeutschen Schreibung siehe auch unter Wikipedia:de:Juri, zur anglisierten Schreibung siehe auch im englischsprachigen Schwesertwiki unter en:Yuri und zur ursprünglich russischen Schreibung siehe auch im zugehörigen Schwesterwiki unter ru:Юрий
  2. … siehe auch unter Wikipedia:de:GI (Soldat) oder im englischsprachigen Schwesterwiki unter en:GI
  3. … siehe ggf. auch (vorerst nur) im englischsprachigen Schwesterwiki unter en:Battle Fortress
  4. 4,0 4,1 Einheiten – der Sowjets, bei CnC-Saga; u.a. auch mit „Tesla-Trooper“ und „Taifun-U-Boot“
  5. … englisch Tesla trooper geschrieben
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.