Fandom


Zeile 1: Zeile 1:
'''Command & Conquer – Renegade''' ist der einzige Egoshooter im ganzen [[Command & Conquer|C&C]]-Universum. Er wurde im Februar 2002 veröffentlicht. Ein Nachfolger (''Tiberium'') wurde geplant, doch die Entwicklung wurde 2008 eingestellt. Hauptperson ist Captain Havoc Parker, ein ziemlich eigenwilliger GDI-Soldat, der alles hasst, was zu Nod gehört. Es findet in der Zeit vom Tiberiumkonflikt statt. Man kann alle Fahrzeuge fahren und in jedes Gebäude rein gehen . Die Kampagne erhält zwölf Mission
+
'''Command & Conquer – Renegade''' ist der einzige auch sogenannte ''[[Wikipedia:de:Ego-Shooter|Egoshooter]]'' im ganzen [[Command & Conquer|C&C]]-Universum. Das Speile wurde erstmals am 1.3.2002 in Deutschland für ''[[Wikipedia:de:Microsoft Windows 98|Windows 98]]'' veröffentlicht. Ein Nachfolger (''Tiberium'') wurde geplant, doch die Entwicklung wurde 2008 eingestellt. Hauptperson ist Captain Havoc Parker, ein ziemlich eigenwilliger GDI-Soldat, der alles hasst, was zu Nod gehört. Es findet in der Zeit vom Tiberiumkonflikt statt. Man kann alle Fahrzeuge fahren und in jedes Gebäude rein gehen . Die Kampagne erhält zwölf Mission
  +
  +
== Siehe auch ==
  +
  +
* [[Wikipedia:de:Command & Conquer: Renegade]]
   
 
[[Kategorie:Tiberium]]
 
[[Kategorie:Tiberium]]

Version vom 28. Oktober 2018, 07:21 Uhr

Command & Conquer – Renegade ist der einzige auch sogenannte Egoshooter im ganzen C&C-Universum. Das Speile wurde erstmals am 1.3.2002 in Deutschland für Windows 98 veröffentlicht. Ein Nachfolger (Tiberium) wurde geplant, doch die Entwicklung wurde 2008 eingestellt. Hauptperson ist Captain Havoc Parker, ein ziemlich eigenwilliger GDI-Soldat, der alles hasst, was zu Nod gehört. Es findet in der Zeit vom Tiberiumkonflikt statt. Man kann alle Fahrzeuge fahren und in jedes Gebäude rein gehen . Die Kampagne erhält zwölf Mission

Siehe auch

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.