C&C-Wiki
Advertisement

Die Erde ist die Heimatwelt der Menschen und damit ihr ureigener Lebensraum.

Weitere Einzelheiten[]

Wo die GDI sich bemüht, im Zusammenhang mit der bisher bestimmten Weltordnung,[1] die Erde bewohnbar zu halten und wenn immer möglich auch mit Tiberium nur leicht bis mittel verseuchte Gebiete wieder bewohnbar zu machen, kümmerte sich die Bruderschaft von Nod, unter der Herrschaft von Kane, seit jeher einen Dreck darum – ähnlich wie die Besucher, für die auch nur der eigene kurzsichtige Vorteil alle anderen Gedanken beherrscht.

Bereiche[]

Nachdem das Tiberium, besonders im zweiten Tiberium-Krieg, weitestgehend erforscht wurde, wurde die Erdoberfläche grob in drei Bereiche[2] unterteilt oder auch einzelne Gebiete entsprechend gekennzeichnet, wobei sich gezeigt hat, daß Tiberium in feuchten und kühlen Gebieten nicht vorkommt oder dort am besten zu beherrschen ist.

1. Die bewohnbaren Bereiche:

Auch blaue Gebiete (     [3]) genannt. Diese enthalten kaum Tiberium oder die Tiberium-Vorkommen sind vollständig beherrschbar, sind also (nahezu) ohne Einschränkungen für Menschen und anderes irdisches Leben bewohnbar.

2. Die verseuchten Bereiche:

Auch gelbe Gebiete (     [4]) genannt. Diese enthalten kleine bis größere, teilweise nicht mehr beherrschbare Tiberium-Vorkommen, sind also nur noch mit erheblichen Einschränkungen bewohnbar.

3. Die unbewohnbaren Bereiche:

Auch rote Gebiete (     [5]) genannt. Diese enthalten teilweise hausgroße bis turmhohe Tiberium-Kristalle und -Felsen, sind also für ungeschütztes (oder nicht angepaßtes) irdisches Leben so nicht mehr geeignet. Mit Ausnahme der Vergessenen und der Besucher kann hier niemand mehr auf Dauer überleben.

Siehe auch: Rekultivierungs-Einheit und dessen Fertigungsanlage

Siehe auch[]

Anmerkungen[]

… und Belege:

  1. … zudem später im Zusammenhang mit der „Wiederherstellung der Weltordnung“, welche von ihren Gegnern (so vor allem von Nod) „Weltherrschaft“ genannt (und dazu ursprünglicher, hier aber mittlerweile teilweise veraltet als „globale Eroberung“ bezeichnet) wird, gibt es zudem auch die Möglichkeit der (Zurück-)Eroberung der (eben wenigstens hier vorbestimmten) Weltordnung (in einem Zug: Zurückeroberung der Weltordnung), also eine entsprechend zugehörige Spielart (oder auch ein sobezeichneter -modus), siehe dazu ggf. auch beim CnC-HQ unter „Der Weltherrschaftsmodus(hier zuletzt gesichtet am 10.4.2023; zudem ggf. auch im Wikiwörterbuch unter Modus, am 10.3.2023), sowie bei Eurogamer unter Command & Conquer 3: Kanes Rache [–] kalt serviert (dort zuletzt geändert am 1.4.2008, ebenda zudem mit „Globale Eroberung“), und ansonsten (hier ursprünglich[er]) im amerikanisch-englischsprachigen Hauptwiki, unter en:Global Conquest; …
  2. … oder auch älter (und hier mittlerweile veraltet), in ursprünglich von der (amerikanisch-englischsprachigen) GDI sogenannte „Zonen“ (Beleg: Die Zonen – im dritten Tiberium-Krieg, beim CnC-HQ (hier zuletzt gesichtet am 6.4.2023); dort eben auch noch immer mit dem hier veralteten Bezeichner, wobei der zugehörige Begriff hier bevorzugt (in der Einzahl)Bereich“ oder „Gebiet“ genannt wird; siehe dazu ggf. auch im Wikiwörterbuch, unter Zone, am 18.1.2023); …
  3. …, zugehörige allein farbliche Kennzeichnung; zudem (allein zur farblichen Kennzeichnung) älter (und hier mittlerweile eben teilweise veraltet) als „blaue Zonen“ und dazu ursprünglich(er, nur teilweise, aus dem Amerikanischen lehnübersetzt) als „Blue Zone“ bezeichnet oder (in der übersetzten Fassung) …
  4. … zudem älter als „gelbe Zonen“ und dazu ursprünglicher, im Amerikanischen, als „Yellow Zone“ bezeichnet oder …
  5. … zudem älter als „rote Zonen“ und dazu ursprünglicher, im Amerikanischen, als „Red Zone“ bezeichnet oder …
Advertisement