FANDOM


Als Credits (Einzahl: der Credit; auch die „Crediteinheit“ genannt) wird das Geld in Command & Conquer bezeichnet. Dieses kann in der Tiberium-Zeitlinie mit Hilfe von Tiberium-Raffinerien und den zugehörigen Sammlern beschaft werden. In der Alarmstufe-Rot-Zeitlinie hingegen werden dafür Erz-Raffinerien benötigt, um die entsprechenden Rohstoffe abzubauen und mit dem zugehörigen Sammler zur Raffinerie zu schaffen, wo das Erz schließlich zu Geld veredelt oder (in der Tiberium-Zeitlinie) das Tiberium entsprechend weiterverarbeitet wird.

Weitere Einzelheiten Bearbeiten

Geld kann in Bündeln, Kisten oder (schon im ersten Teil) auch auf Lastwagen eingesammelt werden. Die Bruderschaft hat zudem keine Bedenken, es auch aus den Hauser der friedliche Bevölkerung (durch dessen Zerstörung) zu stehlen, wohingegen die GDI auch solch ein verwerfliches Vorgehen gerade verhindern soll.

Desweiteren kann Geld auch – unter anderem in OpenRA und zudem allgemein, vor allem in Mehrspielerrunden (mit entsprechenden Lkws) – auch an Verbündete übertragen werden.

Tiberium Alliances Bearbeiten

In Tiberium Alliances werden ebenso Credits benötigt, womit dann – wie unter anderem in der gesamten Tiberium-Zeitlinie üblich – auch Angriffs- und Verteidigungs-Einheiten gebaut und erforscht werden können. Zudem kann das Geld dort recht einfach zwischen den eigenen Basen übertragen (oder transferiert) werden.

Es gibt auch ein Bereich (oder Register) mit dem Namen Spezial, auch in diesem werden Credits benötigt, um die dort enthaltenen Einheiten und Gebäude erforschen zu können.

Generäle Bearbeiten

In C&C-Generäle wird das Geld durch Dollarzeichen kenntlich gemacht.