Fandom


Orca

Ein Orka, im dritten Tiberiumkrieg

Der Orka[1] der GDI wird unter anderem als Aufklärer, zur Luftunterstützung und für kurze Bodenangriffe eingesetzt. Seine Eingenschaften als Aufklärer können durch entsprechende Aufrüstungen (oder Upgrades) deutlich verbessert werden.

Weitere Einzelheiten Bearbeiten

Der Orka ist unter anderem in seiner Einsatz- und Wirkfähigkeit dem Comanche[2] sehr und zudem auch dem Apache[3] noch recht ähnlich.

Vorteile Bearbeiten

  • ist billiger und beweglicher als der Firehawk und beherrscht zudem den Schwebeflug
  • kann gut Hartziele gekämpfen – also beispielsweise feindliche Kampfpanzer[4] und gepanzerte bodengestützte Geschütztürme

Nachteile Bearbeiten

  • ist vor allem auf große Entfernungen (im Verhältnis zum Firehawk, mit seinem Stratofighter-Booster) sehr langsam
  • ist im Angriff auf feindliche Flugeinheiten wirkungs- und (in der Selbstverteidigung) wehrlos
  • führt kein MG, gegen Weichziele (wie beispielsweise feindliche Infanterietrupps), mit

Weitere Bilder Bearbeiten

Belege und Anmerkungen Bearbeiten

  1. … oft auch veraltet in römischer C-Schreibung, also ‚Orca‘ geschrieben, (in der Einzahl) aber „Orka“ gesprochen – also wie der gleichnamige Schwertwal (siehe zudem ggf. auch unter Wiktionary:de:[Orca], am 7.5.2020, ebenda unter „Aussprache“) und mit männlichem Geschlechtswort (am 9.5.2020) (wie auch bei [Kampf]Hubschraubern üblich), …
  2. Einheiten – der USA (in der Generäle-Zeitlinie), bei CnC-Saga, u.a. mit „Comanche“; siehe zudem auch unter Wikipedia:de:Boeing-Sikorsky RAH-66
  3. Einheiten – der Bruderschaft (im ersten Tiberiumkrieg), bei CnC-Saga, u.a. mit „Jagdhubschrauber Apache“; siehe zudem auch unter Wikipedia:de:Boeing AH-64
  4. … wenn angelegt, dann hier besser auf den Wiki-eigenen Eintrag unter Kampfpanzer oder wenigstens erstmal auf die Ordnungsseite unter Kategorie:Kampfpanzer verweisen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.