C&C-Wiki
Advertisement

Das Schienengeschütz,[1] sowie – in einer kleineren, vor allem tragbaren Ausführung – das Schienengewehr, ist eine Waffe der GDI, dessen Geschosse nicht mehr durch herkömmliche Treibladungen sondern durch elektrischen Strom,[2] über zwei nebeneinander liegende Schienen fortgetrieben werden.[3] Die dadurch bewirkten Abschußgeschwindigkeiten können so sehr viel höher sein, als mit den bisherigen Beschleunigungsarten.

Geschichte[]

Leichter GDI-Panzer mit Schienengeschütz, am Feldweg

Ein mit einem Schienengeschütz nachgerüsteter leichter Kampfpanzer

Die erste Waffe dieser Art wurde versuchsweise in einer tragbaren Ausgabe gebaut,[4] kurz darauf folgten die ersten zwei schweren Geschütze, welche im ersten auch „Mammut“ genannten Kampfläufer eingesetzt wurden. Später, im dritten Tiberium-Krieg, wurde die Waffe dann auch in sehr viel größerer Zahl, erst in den leichten Kampfpanzer und dann auch bei den sogenannten Zonen-Truppen eingesetzt.

Anmerkungen[]

… und Belege:

  1. … gelegentlich, hier aber veraltet auch noch als „Schienenkanone“ bezeichnet …
  2. …, siehe dazu ggf. auch unter Wikipedia:de:elektrischer Strom sowie (teilweise genauer) im Wikiwörterbuch unter elektrisch und elektromagnetisch; …
  3. Wikipedia:de:Schienengewehr (zudem ggf. auch dauerhafter, ebenda mit letzter Änderung am 18.3.2022) – dort auch noch mit „Schienenkanone“ und davor mit der (hier wiedermal nur aus dem Amerikanischen entlehnten) Bezeichnung „Electromagnetic Railgun“ und dazu kurz „EMRG
  4. en:[Scorpion railgun] (4.5.2021) – Eintrag im amerikanisch-englischsprachigen (Gamepedia-)Schwesterwiki
Advertisement