C&C-Wiki
Advertisement
C&C-Wiki

Der Schwebepanzer – auch Raketenpanzer[1][2] und (allgemeiner, im oberbegrifflichen Sinne) Schwebefahrzeug genannt – ist in der Lage über nahezu jedes Gelände sowie über ruhiges Wasser zu schweben. Der Panzer wurde im zweiten Tiberiumkrieg von der GDI eingeführt und verwendet.

Geschichte[]

Eine der ersten Entwicklungen – im Sinne der Schwebefahrzeuge – waren die Luftkissenfahrzeuge, auch Luftkissenboote und – am Beginn der AR-Zeitreihe – sehr viel allgemeiner „Landungsboote“ genannt,[3][4][5][6] welche noch die namensgebenden Luftkissen verwendeten, um wenigstens schon auf sehr ebenen Flächen – wie beispielsweise ruhiges oder höchstens leicht welliges Wasser – schweben und an flachen Sandständen anlanden zu können.

Später wurden diese Fahrzeuge offenbar so weiterentwickelt, daß auch über unebeneres Gelände sowie größere Steigungen (hinauf- und hinab-)geschwebt werden kann. So wurde im zweiten Tiberiumkrieg der Raketenpanzer der GDI sehr beweglich und gut gegen feindliche Lufteinheiten einsetzbar, konnte selbst jedoch – aufgrund seiner (fahrzeugbedingt) leichten Panzerung – nur wenige Treffer abwehren.

Eine weitere Entwicklung sind die sogenannten Robotpanzer, welche in der Zeit von Juris Rache eingeführt wurden.

Anmerkungen und Belege[]

  1. Komplettlösung zu "Command & Conquer 3 - Operation Tiberian Sun" – bei Mogelpower; dort auch mit „Raketenpanzer“ und „Schwebepanzer“, Erstgenannter umgangssprachlich und Zweitgenannter wird im Spiel verwendet
  2. … im Englischen ‚Hover Multiple Launch Rocket System‘ und zudem kurz ‚Hover MLRS‘ genannt …
  3. Einheiten – der Sowjets, bei CnC-Saga; dort nur in der Einzahl mit: „Landungsboot“
  4. Einheiten – der Verbündeten, bei CnC-Saga; dort auch nur in der Einzahl
  5. … siehe zudem ggf. auch unter Wiktionary:de:Landungsboot
  6. … im Englischen ‚transport‘ und zudem genauer ‚naval transport‘ genannt …
Advertisement